Neuigkeiten in Hohenlimburg

PV Wallfahrt nach Marienbaum

 P1030760

Hohenlimburg, 20.6.2015

56  Personen aus dem  Pastoralverbund haben die  Einladung zur Wallfahrt nach Marienbaum, einem Stadtteil von Xanten, angenommen. und machten sich mit dem Bus auf zum Gnadenbild, Maria, Zuflucht der Sünder.

Marienbaum ist  Wallfahrtsstätte seit 1460.
Auf der Hinfahrt haben wir versucht, uns durch Gebet und Meditation vorzubereiten. Um 11 Uhr konnten  wir nach der Begrüssung des Pfarrers, der uns kurze Erklärungen zu dieser wunderschönen Kirchenausstattung gab, gemeinsam Gottesdienst feiern. Mit Pastor Hester, unserem Diakon Herrn Kinold, Messdienern, Herrn Wigge an der Orgel und einem Flötensolo war es eine feierliche Eucharistie.

Nach dem Gottesdienst ging es weiter nach Xanten zur Mittagspause und zum gemeinsamen Essen.

Um 14 Uhr trafen wir uns im Dom zu Xanten. In der Krypta hielten wir eine Statio mit Fürbitten zum  Hl. Viktor, dem Patron dieses Gotteshauses.
Es folgte eine meditative Prozession durch den Kreuzgang. So gab es eine Ahnung davon, wie es gewesen sein könnte, wenn Mönche hier ihre Tagesgebete singend einigemale täglich verrichteten.
Danach hatte jeder Gelegenheit, Xanten zu besichtigen oder die Kaffeepause  zugeniesen.

Um 17 Uhr wurde die  Heimfahrt angetreten, auch diese gab Möglichkeit zu gemeinsamen Liedern und meditativen Gebeten und priesterlichem Segen.

Und  bis wir uns wiedersehen  bei einer  Wallfahrt in 2016 halte Gott jeden fest in seiner  Hand......

Familienwochenende 2015

 20150614 094336 Hohenlimburg, 22.6.2015

14 Familien aus Hohenlimburg waren zu einem gemeinsamen Wochenende auf dem Ahorn in Wiblingwerde. Alt und Jung haben Vieles miteinander erlebt. Vom Zelten, Stockbrotbacken, Bogenschießen, Basteln, einer Familienolympiade, Yoga und einem Gottesdienst war alles dabei. Alle hatten viel Spaß miteinander und haben sich schon den Termin für 2016 vorgemerkt. (10.-12. Juni 2016)

20150612 195537

20150612 195608

20150612 202637

20150614 104519

Kita Arche Noah sucht Maria

kita3 Hohenlimburg, 2.6.2015

Im Rahmen des „ Marienmonat Mai“ haben sich die Arche Noah Kinder auf den Weg zur St. Bonifatius Kirche gemacht um Maria zu finden.

Aber an diesem Tag war alles anders. Die große Tür der Kirche war zunächst einmal verschlossen und wir mussten uns selber aufschließen. Im Inneren empfing uns totale Stille in der Kirche, wo sonst laute Orgelklänge und der Gesang vieler Menschen zu hören ist. So gingen wir durch die Dunkelheit und die Einsamkeit in der großen Kirche, statt dort auf strahlende Kerzen und Menschen die gemeinsam einen Gottesdienst feiern, zu treffen. Dies gab uns die Chance, die Kirche von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen und zu entdecken!

Die Kinder durchleuchten die Kirche an diesem Tag aus einer anderen Perspektive. Das Taufbecken, die unterschiedlich aussehenden Mariafiguren, die Fotos der Kommunionkinder, den Altar, das Weihwasserbecken und noch vieles mehr erkundeten die Kinder in der Kirche.

Besonders beeindruckend war das Kreuz im Eingangsbereich der Kirche. Die Kinder haben viele Fragen wie z.B. „ Hat Jesus Schmerzen gehabt?“ oder „Warum wurde er bestraft?“ oder „ Werden Menschen heute noch so bestraft?“

Viele dieser Fragen worden vor Ort beantwortet. Einige haben wir mitgenommen und werden diese in nächster Zeit in unserer Kita Arche Noah beantworten.

kita1

kita2

 

Mutter-Kind-Frühstück in St. Bonifatius

tripsdrill-fruehstueck-1f Hohenlimburg, 5.5.2015

Ab Mittwoch, dem 13. Mai 2015 findet in der Alten Weinhofschule in Hohenlimburg wöchentlich von 10-12 Uhr ein Mutter-Kind-Frühstück statt.

Mütter aller Nationalitäten sind eingeladen, mit Ihren Kleinkindern zu kommen, sich bei einem kleinen Frühstück auszutauschen und Zeit miteinander zu verbringen.

Organisiert wird das Frühstück vom Caritasverband Hagen.

doc02009120150505175952 001

Die Kinderbibeltage 2015

P1110285 Hohenlimburg, 1.4.2015

Zum vierten Mal fanden zu Beginn der Karwoche die Kinderbibeltage in St. Bonifatius statt. Dazu trafen sich in diesem Jahr 29 Kinder von Montag bis Mittwoch zum Thema "Auf, wir können noch mehr!" - Der Turmbau zu Babel.

Gemeinsam wurden viele Türme gebaut und wieder eingerissen. Und es wurde ein kurzes Muscial einstudiert, welches die Kinder zum Abschluss am Mittwochnachmittag in der Kirche aufführten. Viele Eltern, Großeltern und Geschwister waren gekommen, und waren erstaunt, was die Kinder in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hatten.

Außerdem steht in den kommenden Tagen noch ein Turm mit Fotos der drei Tage in der Bonifatiuskirche. Auch die "Wortplakate" der Kinder können dort in Ruhe betrachtet werden. Auf diesen Plakaten haben die Kinder einzelne Wörter in viele unterschiedliche Sprachen übersetzt.

P1110283

P1110292

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieser Kinderbibeltage beigetragen haben!

Erfolgreiche Sammlung alter Handys

Die Kolpingsfamilie Hohenlimburg freut sich über die große Resonanz für die Sammlung gebrauchter Handys. Knapp 100 Handys konnten an die Kolping Recycling Gmbh, einen zertifizierten Entsorgungsbetrieb unter dem Leitmotiv „Fair – kompetent – sozial“ der jährlich von der Dekra geprüft wird,  gesandt werden. Dort werden sie fachgerecht zerlegt und wertvolle  Rohstoffe, wie z.B. das Erz  Coltan, dem Produktionsprozess zugeführt.

Kolping Handysammlung 2015

Den Erlös setzt das Kolpingwerk für verbandliches Handeln mit jungen Menschen in der ganzen Welt ein. Besonders möchten wir dem „Eine Welt Laden“ danken, der uns die Abgabemöglichkeit in ihrem Geschäftsraum ermöglichte. Weiterhin besteht die Möglichkeit  alte Handys bei den Veranstaltungen der Kolpingsfamilie und bei den Vorstandsmitgliedern abzugeben.

Zusätzliche Informationen