Neuigkeiten

Jacek Kantor stellt sich vor

Hagen, 13.9.2018

Geboren wurde ich im August 1973 in Lipnica Wielka bei Krakau/Polen. Nach dem Abitur habe ich Theologie in Tarnów studiert und wurde 1999 zu Priester geweiht. Im Bistum Tarnów habe ich in drei Gemeinden gearbeitet und dort Erfahrungen in der Pastoral und Seelsorge gesammelt. Weil es damals (2009) eine Partnerschaft zwischen dem Erzbistum Paderborn und Bistum Tarnów gab, habe ich die Entscheidung getroffen als Seelsorger ins Ausland zu gehen, um neue Erfahrungen zu sammeln. Die Grundkenntnisse der deutschen Sprache habe ich im Studium erlernt und dann einen 4-monatigen Sprachkurs in der Akademie Klausenhof bei Bocholt absolviert. Im Januar 2010 habe ich meine priesterliche Tätigkeit im Pastoralverbund Nördliches Siegerland begonnen und dort war ich bis Juli 2018 tätig.  Seit Anfang August verstärke ich das Pastoralteam im Pastoralen Raum Am Hagener Kreuz. Nun freue ich mich auf die Arbeit in den vier Gemeinden des Pastoralen Raumes.

Kantor

Kirchenvorstandswahl 17./18.11.2018

Hagen, 10.9.2018

Die Kirchenvorstandswahl im Erzbistum Paderborn findet im Jahr 2018 am Samstag / Sonntag, dem 17./18. November 2018, statt.

Informationen zur Wahl und zur Arbeit des Kirchenvorstands finden Sie hier:

Flyer_Kirchenvorstand_2018.pdf

Unbenannt

Weltkindertag 2018

Hohenlimburg, 7.9.2018

Am Samstag, den 22. September laden wir wieder in die St. Bonifatius Gemeinde ein. Rund um die Kirche gibt es buntes Fest zum Weltkindertag:

Plakat 2018

Nachruf

Halden, 6.9.2018

Am 29. August verstarb Herr Klaus Schmidt.

Herr Schmidt war fast 50 Jahre Küster in Heilig Kreuz Halden und hat diese Aufgabe ehrenamtlich versehen. Zudem war er auch viele Jahre land Mitglied im Kirchenvorstand und hat sich stets stark und eindrucksvoll mit Kompetenz und Sachverstand für die Belange der Gemeinde eingesetzt.

Die Aufgaben eines Küsters sind sehr vielfältig und nicht allein reduziert auf Kerzen anzünden und Gewänder auslegen. Vom Kirchendach bis zur Heizung im Keller kümmerte sich Herr Schmidt mit viel Zeit und vor allem Know-How um das Kirchengebäude. Für jedes auftretende Problem fand er eine Lösung - wirkungsvoll und nachhaltig. Auch die Pflege des Außengeländes lag ihm am Herzen, einschl. Pfarrhaus.

Nach seiner Pensionierung als technischer Leiter des St. Josef Hospitals sah man Herrn Schmdit fast täglich auf dem Kirchengelände. Es gab immer was zu tun und nie wurden ihm diese Aufgaben zu viel. Den Leuchter für die Osterkerze sowie die Sedilien und den Ambo in der Kirche haben wir ihm zu verdanken.

Herr Schmidt war viel mehr als nur Küster, er war in der Tat ein treuer Verwalter der ihm anvertrauten Güter (vgl. Lk 19,17). Ihm zur Seite in diesem vielfältigen Einsatz stand in all den Jahrzehnten seine Frau Marianne Schmidt, die sich zudem um den Blumenschmuck in der Kirche gekümmert hat.

Herr Klaus Schmidt wurde zurecht von Papst Franziskus mit dem päpstlichen Orden "pro ecclesia et pontifice" (für Kirche und Papst) ausgezeichnet.  Getragen wurde Herr Schmidt dabei immer von seinem festen Glauben an das Evangelium Christi.

Die Gemeinde Heilig Kreuz verdankt Herrn Klaus Schmidt sehr viel und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Gott schenke ihm den Lohn seiner Mühen und seines Einsatzes und gebe ihm den Frieden und das Leben in Fülle.

Dieter J. Aufenanger

Pfarrer und Leiter PR Am Hagener Kreuz

Hr. Schmidt

Anna Lena Drees stellt sich vor

Hagen, 3.9.2018

Liebe Gemeindemitglieder!

 Vor ein paar Wochen bin ich nun in Hagen aufgekreuzt…

Wer ich bin? Anna Lena Drees, 23 Jahre, gebürtig aus Büren und für die nächsten zwei Jahre Ihre Gemeindeassistentin.

AnnaLena

Glauben durfte ich schon an vielen Orten erfahren. Zum Beispiel in meiner Heimatgemeinde als Firmkatechetin und nach meinem Abitur als Missionarin auf Zeit in Rumänien. Dort durfte ich mit fünf Franziskanerinnen mitleben, mitbeten und in einer Kindertagesstätte für sozial-benachteiligte Kinder mitarbeiten.

Voll von diesen Erfahrungen habe ich dann 2015 das Studium der Religionspädagogik in Paderborn aufgenommen. Bereits in Wanne-Eickel und Riga durfte ich Erfahrungen in der Pastoral und der katholischen Diaspora sammeln.

Und nun? Nun kreuzen sich hier unsere Wege. Darauf freue ich mich sehr und bin gespannt, was die kommende Zeit bringen wird!

Machen wir es kurz und knackig: Aufgekreuzt am Hagener Kreuz!

Herzliche Grüße, auf ein baldiges Kennenlernen

Ihre Anna Lena Drees

Kleinkindergottesdienst 1. September

Hagen, 29.8.2018

Am Samstag laden wir Familien mit kleinen Kindern wieder nach St. Elisabeth zum Kleinkindergottesdienst ein:

Unbenannt

Zusätzliche Informationen